Mitglied werden

Mitglied der JPN können journalistisch interessierte Einzelpersonen sowie Redaktionen von jugendeigenen und nichtkommerziellen Medien werden.

Einzelmitgliedschaft

Als Einzelmitglied musst Du zwischen 12 und 27 Jahre alt sein und in Niedersachsen wohnen. Wohnst du nicht in Niedersachsen, arbeitest aber journalistisch niedersächsisches jugendeigenes Medium, kannst du trotzdem Mitglied werden. Nur im letzten Fall ist ein Nachweis der journalistischen Tätigkeit nötig. Ansonsten kannst du seit 2021 auch Mitglied bei uns werden, wenn du nicht journalistisch tätig bist.

Redaktionsmitgliedschaft

Jugendeigene und nichtkommerzielle Redaktionen, die Mitglied werden möchten, müssen in Niedersachsen ansässig sein. Das können Schüler*innenzeitungen sein, aber auch andere Medien – wichtig ist, dass ihr nicht das Ziel habt, Gewinn zu machen und euer Medium selbst betreibt. Redaktionen können bis zu drei Delegierte benennen, die ihr Medium uns gegenüber vertreten.

Mit dem Aufnahmeantrag müsst ihr uns die letzte Ausgabe eures Mediums zuschicken. Wenn ihr kein gedrucktes Medium herausbringt (z.B. einen Blog oder Podcast), dann lasst uns dieses digital zukommen.

Fördermitgliedschaft

Wer älter als 27 Jahre ist, kann bei uns Fördermitglied werden. Du wirst auch automatisch Fördermitglied, wenn du 28 wirst und vorher Einzelmitglied warst.

Aufnahmeantrag und Beitrag  

Fülle für die Aufnahme den entsprechenden Antrag auf und schicke uns ihn per Post zu:

Aufnahmeantrag Redaktion

Aufnahmeantrag Einzelmitgliedschaft

Aufnahmeantrag Fördermitgliedschaft

Das erste Kalenderjahr ist bei uns kostenlos, danach kostet die Mitgliedschaft für Einzel- und Redaktionsmitglieder 20 Euro im Jahr. Fördermitglieder zahlen 30 Euro im Jahr.

Vorteile für Einzel- und Redaktionsmitglieder:

Jugend-Presseausweis

Die Mitglieder von Redaktionen, die bei uns Mitglied sind,  können bei uns den Jugend-Presseausweis beantragen. Mit dem kannst du bei deiner Recherche nachweisen, dass du journalistisch arbeitest. Als Einzelmitglied musst du deine journalistische Tätigkeit dafür nachweisen. Dies sind zwei Arbeitsnachweise, die nicht älter als ein Jahr sein dürfen. Der Jugend-Presseausweis ist eine fälschungssichere Plastikkarte im Kreditkartenformat mit einem Foto von dir.
Der Ausweis kostet für Mitglieder 15 Euro. Der Ausweis muss jährlich verlängert werden, jede Verlängerung kostet weitere 15 Euro.

Vergünstigungen bei Veranstaltungen und Seminaren
Bei allen Veranstaltungen der Jungen Presse Niedersachsen zahlen Mitglieder einen ermäßigten Teilnahmebeitrag. Für ein normales Wochenendseminar erhältst du zum Beispiel einen Rabatt von fünf Euro und zahlst somit bei den meisten Seminaren lediglich einen Teilnahmebeitrag von 20 Euro inkl. Verpflegung, Unterkunft und anteiliger Fahrtkostenerstattung. Jedes Mitglied erhält zudem pro Beitragsjahr einen Gutschein für den kostenlosen Besuch eines Seminars (gültig für zwei Personen). Auch bei den Veranstaltungen der Jugendpresse Deutschland zahlst du weniger.

Infopost und Journal
Du bekommst zwei mal im Jahr das JPN-Journal von uns zugesendet. Neben aktuellen Infos aus der Jugendmedienszene behandelt das Journal immer auch spannende aktuelle Themen und dient den Mitgliedern als Möglichkeit, ihre Texte, die bei JPN-Veranstaltungen entstanden sind, in einem landesweit erscheinenden Magazin zu veröffentlichen.

Beratung und Service
Habt ihr Probleme neue Redakteur*innen zu finden? Oder wollt ihr eure Schüler*innenzeitung einfach mal auffrischen? Für Mitglieder veranstalten wir individuelle Schulungen. Dabei sagt ihr uns, was ihr an Hilfe und Input benötigt, und wir schicken kompetente Teamer*innen zu euch.
Außerdem beraten wir euch bei euren Problemen rund ums Medienmachen werktags telefonisch:
0511 – 83 09 29

Interessenvertretung
Wir vertreten eure Interessen als junge Medienmacher*innen gegenüber Politik und Gesellschaft. Wir setzen uns aktiv gegen Zensur ein und kämpfen mit euch für die Rechte von Jugendmedien in Niedersachsen.

Vernetzung
Wir dienen als Austauschplattform unter niedersächsischen Jugendmedienmacher*innen. So findest du Kontakt zu vielen Gleichgesinnten und bekommst neue Ideen und Anregungen für deine journalistische Arbeit!