Team

Die Junge Presse Niedersachsen lebt von ihren Aktiven! Sie gestalten die Verbandsarbeit und organisieren die Projekte. Sie planen die Veranstaltungen und Seminare und betreuen die KooperationspartnerInnen. Sie helfen mit großem Engagement, das Netzwerk der jungen Medienbegeisterten in Niedersachsen zu erhalten und auszubauen. Du willst Teil dieses Netzwerks sein und es mitgestalten? Dann komm' zu uns, mach einfach mit und werde selber Teil der JPN!

Der Vorstand

Der JPN-Vorstand wird jährlich von den Mitgliedern gewählt und kümmert sich um alle Belange der Verbandsarbeit. Jedes Vorstandsmitglied hat einen eigenen Aufgabenbereich, ist für euch ansprechbar und freut sich auf eure Fragen und Anregungen!

Die Junge Presse Niedersachsen versteht sich als Verband von Jugendlichen für Jugendliche. Unsere Vorstandsmitglieder arbeiten wie ihr bei SchülerInnenzeitungen, BürgerInnenradios, Jugendblogs oder studieren "irgendwas mit Medien."

 

Johannes Booken

Unglaublich. Schon das vierte Jahr bin ich im Vorstand der JPN aktiv. Tolle Seminare haben euch hoffentlich in dieser Zeit von unserer Arbeit überzeugt. Daran war ich bestimmt nicht ganz unschuldig.

Warum ich mich für ein viertes Jahr entschieden haben? Weil ich die vielen Menschen in der JPN lieben gelernt habe. Silke, Marieke und die vielen FSJlerInnen. Doch am meisten reizt mich weiterhin, dass unser Verein so viele Menschen zusammenbringt. Und genau in diesem Punkt möchte ich weiterarbeiten. Seminare organisieren, Kontakte knüpfen und Öffentlichkeitsarbeit leisten. Jeder soll wissen, dass die JPN ein toller Verband ist! Abgesehen vom Ehrenamt bei der JPN arbeite ich in der Redaktion der Emder Zeitung.

Vor der journalistischen Ausbildung habe ich eine Ausbildung zum Medienkaufmann für Digital und Print durchlaufen. Viel Wissen durfte ich mir damals aneignen - Wissen, das ein/ JournalistIn nicht missen sollte. Obwohl: Viele RedakteurInnen sind doch JournalistInnen geworden, um vor Mathe zu entkommen, oder wie ist es bei euch?

Sonja Bakes

Moin!

Wer bei mehr als zwei JPN-Seminaren war, kennt mich mit hoher Wahrscheinlichkeit schon. Ich bin Sonja, 22 Jahre alt, und zum vierten Mal im JPN Vorstand. Normalerweise bin ich in Bremen beim Politikstudium zu finden – im vergangenen halben Jahr war ich stattdessen ein bisschen in Estland unterwegs (nein, nicht Island).
Länger habe ich es ohne die JPN-Familie nicht ausgehalten! 2017 freue ich mich auf viele Seminare, Medieneinblicke, neue MobAks, Journal-Layout-Treffen, gemeinsames Kochen und vor allem aufs Camp. Dort hab ich als Teilibetreuung einen der schönsten Jobs. Kommt unbedingt vorbei!

Ali Ildris

Yoyo,

ich bin Ali und neuerdings Vorstandsmitglied. Ein paar Infos zu mir: Ich bin 17 Jahre alt, mache zurzeit mein Abitur und wohne in Braunschweig. Ich würde mich als offenen und extrovertierten Menschen bezeichnen, der gerne den Kontakt zu anderen sucht. Ich bin diskussionsfreudig. Ich bin politisch sehr engagiert und aktiv in Braunschweig, unter anderem bin ich Stadtschülersprecher und Sprecher der Jugendfeuerwehr.

Ich interessiere mich, abgesehen von Politik und Journalismus, vor allem für Mode, Sport und Rapmusik. Meine journalistischen Interessen liegen im Lifestyle- und Modejournalismus, Feuilleton-, Wirtschafts- und Politikjournalismus. Von den großen Zeitungen lese ich hauptsächlich Die Zeit und die FAZ. Ansonsten lese ich gerne die Magazine Numéro und l‘officiel Hommes, den Blog Highsnobiety und die Juice.

In der JPN würde ich gerne bei der Seminargestaltung- und Entwicklung mitwirken, unter anderem möchte ich mehr im Bereich des Lifestyle-Journalismus und Onlinejournalismus machen. Ich freue mich auf ein tolles Jahr im Vorstand mit interessanten Seminaren und außergewöhnlichen Personen.

Daniel Düsterdiek

Seit ungefähr einem Jahr habe ich mit der JPN zu tun: Alles fing mit dem Schreibseminar „Flucht und Migration“ an. Über eine Lehrerin, die unsere Schülerzeitung leitete, war ich darauf aufmerksam geworden. Es war eine wunderschöne Erfahrung! Auch wurden Sticker für das JMC:nw verteilt, wo ich mich, ohne groß darüber nachzudenken, anmeldete. Seitdem lässt mich die JPN nicht mehr los!
Ganz besonders cool ist, dass die selbstgeschrieben Texte und selbstgemachten Fotos auch gleich im JPN Journal veröffentlicht werden können. Und deshalb werde ich mich zusammen mit Florian und Johanna um das Layout unserer wunderbaren Verbandszeitschrift kümmern. Wir freuen uns auf eure kreativen Beiträge.

Florian Bastick

Nun beginnt mein erstes Vorstandsjahr bei der JPN. Mein Name ist Florian, ich bin 16 Jahre alt und besuche derzeit ein Gymnasium. Vor ungefähr einem Jahr fing alles bei einer Reportagefahrt nach Erfurt zum Thema Kindermedien an. Nach diesen drei Tagen in Erfurt war mir allerdings bereits klar, dass ich wiederkommen werde. Dies lag neben den interessanten Gesprächen vor allem an den vielen netten Menschen,

Aus diesem Grund habe ich mich auch für ein Vorstandsamt entschieden. Ich möchte selbst noch aktiver die vielen verschiedenen Seminare mitgestalten und mich bei der Gestaltung des JPN Journals einbringen. Nicht zuletzt möchte ich allerdings meinen Teil dazu beitragen, dass die JPN weiterhin ein Verein bleibt, in dem unterschiedliche junge Medienbegeisterte zusammenkommen und gemeinsam Medien machen können.

Für mein Vorstandsjahr wünsche ich mir, in erster Linie medienbegeisterte Menschen kennenzulernen und viele neue Kontakte zu knüpfen. Vielleicht sieht man sich ja auf einem der vielen Seminare?

Das Büro

Wir haben ein gemütliches Büro im Herzen Hannovers, gut erreichbar zwischen dem Szeneviertel Linden und der Innenstadt gelegen. Gerne könnt ihr hier vorbeischauen wenn ihr Fragen habt oder bei einem Kaffee über eure Anliegen mit uns sprechen möchtet. Gelegentlich finden dort auch Informationsveranstaltungen, Vorstandssitzungen oder unsere jährliche Weihnachtsfeier statt.

Silke und Marieke

Als Ansprechpartnerinnen für allerlei Fragen und Probleme steht euch von Montag bis Donnerstag unser Büro-Team zur Verfügung. Unsere Bildungsreferentinnen Silke und Marieke und unsere FSJlerin Johanna beantworten euch eure Fragen und gehen auf eure Wünsche ein. Mit ihnen kannst du über alle Fragen rund ums Medienmachen sprechen. Außerdem helfen sie dir, wenn deine Schülerzeitung Probleme hat, dein Jugendmagazin Unterstützung braucht oder du ein Medienprojekt aufziehen willst und noch MitstreiterInnen suchst. Natürlich sind sie auch bei allen Fragen zu den Seminaren ansprechbar.

Lisa

Medien, Musik und andere Macken - die neue FSJlerin stellt sich vor

Ich bin Lisa, die neue FSJlerin im Büro der Jungen Presse Niedersachsen. Seit Anfang September unterstütze ich Marieke und Silke dabei, spannende Seminare zu planen und einfach für euch da zu sein.
Noch etwas zu mir, damit ich euch nicht völlig fremd bin, wenn ihr mich am Telefon erwischt: Ich bin 18 Jahre alt und komme aus Bad Pyrmont (keine Sorge, das muss man nicht kennen). Im Sommer habe ich mein Abi gemacht und vor ein paar Wochen habe ich schweren Herzens die SchülerInnenzeitungs-AG an meiner alten Schule an meinen Nachfolger übergeben. Meine Anfänge liegen aber beim Radio, damit kenne ich mich heute noch ein bisschen aus. Das mit den Fotos muss ich aber nochmal üben.
Neben „alles mit Medien“ finde ich auch Musik ziemlich cool. Talentiert bin ich mit Keyboard, Gitarre und Ukulele nicht wirklich - aber es kommt ja auf den Spaß an. Und spontan ein bisschen mit Freunden zu musizieren endet immer mit Wangen, die vom lachen wehtun.
Seit ich denken kann, liebe ich das Wasser. Deshalb schwimme ich auch heute noch im Verein. Wenn man mich nicht im Schwimmbecken findet, dann nachts meist unter dem Sternenhimmel. Obwohl Sterne in Hannover eher schwer zu finden sind. Astronomie und Kosmologie kann ziemlich cool sein – wer das auch so sieht, kann mich gerne mal darauf ansprechen.
Silke und Marieke haben schon tolle Geschichten von den Seminaren erzählt. Ich bin gespannt auf die Geschichten, die ich nach einem Jahr weitererzählen kann. Für eure Fragen habe ich immer ein offenes Ohr und ich bin schon gespannt darauf, euch alle endlich kennenzulernen.

Macht's gut und bis bald!
Eure Lisa

FSJ Politik bei der JPN

Die JPN ist offizielle Einsatzstelle für das FSJ Politik in Niedersachsen. Zum 1. September jeden Jahres stellen wir eine/n neue/n Freiwillige/n ein. Die Freiwilligen, die ein FSJ Politik bei der JPN ableisten, arbeiten 12 Monate in der Geschäftsstelle der Jungen Presse Niedersachsen. Neben der alltäglichen Büroarbeit helfen sie bei der Planung und Umsetzung des JPN-Seminarprogramms oder entwickeln und betreuen Jugendmedienprojekte. Hierbei lassen wir den FSJlerInnen viel Freiraum für Kreativität und neue Ideen.

Bewerben könnt ihr euch über die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e.V. (LKJ) unter der Adresse www.bewerbung.fsjkultur.de. Unter www.lkjnds.de erhaltet ihr weitere Informationen zu einem FSJ Politik. Bitte sendet eine Kopie eurer Bewerbung auch an die Geschäftsstelle der Jungen Presse Niedersachsen, um eure Chancen zu erhöhen.