Team

Die Junge Presse Niedersachsen lebt von ihren Aktiven! Sie gestalten die Verbandsarbeit und organisieren die Projekte. Sie planen die Veranstaltungen und Seminare und betreuen die KooperationspartnerInnen. Sie helfen mit großem Engagement, das Netzwerk der jungen Medienbegeisterten in Niedersachsen zu erhalten und auszubauen. Du willst Teil dieses Netzwerks sein und es mitgestalten? Dann komm' zu uns, mach einfach mit und werde selber Teil der JPN!

Der Vorstand

Der JPN-Vorstand wird jährlich von den Mitgliedern gewählt und kümmert sich um alle Belange der Verbandsarbeit. Jedes Vorstandsmitglied hat einen eigenen Aufgabenbereich, ist für euch ansprechbar und freut sich auf eure Fragen und Anregungen!

Die Junge Presse Niedersachsen versteht sich als Verband von Jugendlichen für Jugendliche. Unsere Vorstandsmitglieder machen wie ihr „irgendwas mit Medien“, sei es in der Schüler*innenzeitungen, bei Bürger*innenradios oder Jugendblogs, im Studium oder bei der der Arbeit.

Florian Bastick

#jpn
Über einen Aushang in meiner ehemaligen Schule bin ich zur Jungen Presse Niedersachsen gekommen und fühlte mich unter den vielen netten Menschen hier sehr wohl, daher bin ich geblieben. 2019 ist mein drittes Jahr im Vorstand der JPN und ich möchte mich vor allem unserem SZ-Wettbewerb und der Neugestaltung des Journals widmen, finde allerdings auch den Austausch mit anderen Landesverbänden nicht weniger wichtig. Ich freue mich auf ein aufregendes und ereignisreiches Vorstandsjahr!

#vita
Ich bin 2000 in Celle geboren und nach meinem Abitur 2018 nach Hannover gezogen. Aktuell studiere ich Wirtschaftswissenschaften im mittlerweile 2. Semester.

#herzensthemen
Thematisch interessiere ich mich hauptsächlich für Politik, Wirtschaft und Medien, weshalb ich vor allem auf Seminaren zu diesen Themen anzutreffen bin. Insbesondere im Bereich Medien finde ich es wichtig sich mit neuen Entwicklungen auseinander zu setzen und als Verband die Auswirkungen auf den Journalismus zu betrachten.

#freizeit
Die Zeit, welche ich nicht für mein Studium oder die JPN aufwende verbringe ich hauptsächlich mit meinen Freunden oder meiner Familie.

#quote 
"Politische Fragen sind viel zu ernst, um sie den Politikern zu überlassen." - Hannah Arendt

Daniel Düsterdiek

#jpn
Mein mittlerweile drittes Vorstandsjahr im coolsten Verein überhaupt! Seit dem Wahlpflichtkurs Journalismus in der siebten Klasse lassen mich die Medien nicht mehr los. Über die SchülerInnenzeitung ging es schnell zur JPN, da besuchte ich nach einem Hinweis einer Lehrerin das „Flucht und Migration“ Seminar. Es folge das JMC:nw, Mobile Reporting und viele andere Seminare. Schließlich bin ich in den Vorstand gegangen (worden). Ich freue mich auf ein fantastisches Jahr mit einem coolen neuen Vorstand!

Bei der JPN kümmere ich mich vor Allem um Foto- und Videocontent.

#vita
Ich bin 19 Jahre alt und lebe momentan in Hamburg. Gebürtig komme ich aus Hannover, dort bin ich 12 Jahre lang zur Schule gegangen. Anfang August 2018 bin ich nach Hamburg umgezogen. Hier mach ich meine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton beim Norddeutschen Rundfunk.

#herzensthemen
Medien, Gleichberechtigung, Herr der Ringe

#freizeit
Ich fotografiere auch außerhalb der JPN gerne. Neben der JPN layoute ich mit einigen anderen für die JPHH den Freihafen. In meiner Freizeit spiele ich liebend gern Klavier, höre sonst viel Musik.

#quote
Ich lindner jetzt. - Extra 3

Elena Everding

#jpn
Anfang 2019 hat mein zweites Jahr im Vorstand begonnen. Ich habe mich vor allem um das Journal, die Öffentlichkeitsarbeit und die Seminare gekümmert - das werde ich auch weiterhin tun. Mein Plan für dieses Jahr in der JPN: Noch mehr spannende Seminare, das Journal jetzt auch online und auf dem Jugendmediencamp Nordwest bin ich auch als Workshop-Teamerin dabei. Das kann nur gut werden!

#vita
Geboren bin ich 1994 im Schaumburger Land, wohne mittlerweile aber in der Landeshauptstadt. Seit ich 16 bin schreibe ich als freie Mitarbeiterin für verschiedene Medien, gerade hauptsächlich für die Hannoversche Allgemeine Zeitung. Dazu kamen verschiedene Praktika, unter anderem bei Bento und RTL und der taz. Ich bin in der Journalistischen Nachwuchsförderung (JONA), wo ich eine journalistische Ausbildung durchlaufe, vergleichbar mit einem Volo. Ach ja, nebenbei studiere ich im Master Politikwissenschaften in Hannover.

#herzensthemen
Ich beschäftige mich am liebsten mit gesellschaftspolitisch relevanten Themen wie sozialer Gerechtigkeit, Feminismus sowie Rechtsextremismus.

#freizeit
Wenn ich nicht gerade studiere oder arbeite, trifft man mich wahrscheinlich beim Sport und danach in der Sauna.

#quote
"Das Problem sind nicht die kritischen Journalisten, sondern die netten." - Gerhard Kocher

 

Silas Hintze

#jpn
Im Februar 2019 bin ich in mein zweites Vorstandsjahr bei der JPN gestartet. Über meine journalistische Arbeit für die SchülerInnenzeitung und das Schulradio stieß ich im Jahr 2014 Teil der Jungen Presse Niedersachsen. Nach vielen interessanten Seminaren wollte ich mich ebenfalls für die JPN engagieren und sitze seit Frühjahr 2018 im Vorstand des Vereins und wurde im Februar 2019 wiedergewählt. Mein Aufgabenbereich besteht neben der allgemeinen Vereinsorganisation aus der redaktionellen Arbeit am Mitgliederjournal sowie der Gestaltung der Seminare. Ich freue mich auf ein spannendes und fröhliches neues Jahr mit euch!1

#vita
Geboren wurde ich 2000 in Lüneburg und lebe in der Kleinstadt Bad Salzdetfurth. Nach meinem Abitur im vergangenen Jahr arbeite ich mittlerweile als Redakteur und Moderator für den Radiosender Tonkuhle. Seit ich denken kann, schreibe ich Detektivgeschichten und Kriminalromane, mittlerweile auch kabarettistische Texte. Außerdem bin ich als Regisseur von Kurzfilmen und Hörspielen tätig. Neben einer Kriminalserie über das Verbrechergenie Professor Vincent van Berg produziere ich auch Historienhörspiele, für die ich unter anderem für den "Internationalen Hörspielpreis" des Leipziger Hörspielsommers nominiert wurde.

#herzensthemen
Beatrix von Storch Torten ins Gesicht werfen

#freizeit
In meiner Freizeit stehe ich gerne auf der Theaterbühne, spiele außerdem Klavier und Orgel. Ich vergöttere Marzipan und liebe die Miss Marple-Filme mit Margareth Rutherford. Außerdem habe ich ein Faible für altmodische Gegenstände wie Schreibmaschinen, Uhren jedweder Art und Drehscheibentelefone.

#quote
Auch eine kaputte Uhr zeigt zweimal am Tag die richtige Zeit an - Tony Soprano

Isabella Stechel-Marceddu

#jpn
Ursprünglich bin ich durch die Schülerzeitung zur JPN gekommen. Seit 2014 bin ich Mitglied und 2016 war meine erste Mitgliederversammlung. Richtig los ging es 2018. In diesem Jahr war auf ungefähr auf zehn Veranstaltungen der JPN und verliebte mich immer mehr in den Verein. Inzwischen ist die JPN zu meinem „happy place“ geworden und hat mich auf vielen wegen bereichert. Ich bin sehr motiviert durch mein erstes Vorstandsjahr, den Verein mitzugestalten und ihm auch etwas zurückgeben zu können.

#vita
Seit meiner Geburt 2001 wohne ich auf einem kleinen Stück Niedersachsen zwischen Bremen und Bremerhaven namens Bramstedt. Im Nachbardorf besuche ich die elfte Klasse des Gymnasiums Waldschule Hagen. 2021 werde ich dort mein Abitur machen und anschließend in die große weite Welt hinausziehen. Ich bin selber gespannt, zu welcher Berufsrichtung es mich ziehen wird. Gerade komme ich frisch von meinem Praktikum beim „stern“ zurück. Aber nach dem Motto „irgendwas mit Medien“, könnte von der Schauspielerin bis zur Journalistin alles dabei sein.

#herzensthemen
Einmal im Jahr lasse ich für fünf Tage alles stehen und liegen, dann geht es nämlich zum Jugendmediencamp Nordwest. Ich lese leidenschaftlich gerne, wobei ich in letzter Zeit immer weniger dazu komme. Ansonsten interessiere ich mich für Politik, liebe Musik und gute Filme und freue mich jedes Mal, wenn ich meine Kreativität ausleben kann.

#freizeit
Meine Freizeit ist vollgestopft mit viel buntem Programm. Wenn ich nicht gerade die Schülerzeitung „Eulenpost“ leite, organisiere ich wahrscheinlich irgendwas als Schülersprecherin. An den Wochenenden trifft man mich in der nächsten Zeit eher auf JPN-Seminaren als zu Hause. Nebenbei praktiziere ich noch den Kampfsport Jiu-Jitsu und Standardtanz.

#quote
"Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben." - Otto von Bismarck

Henning Hünerbein

#jpn
Seit 2016 bin ich Mitglied in der JPN. Seitdem habe ich an vielen interessanten Seminaren teilgenommen. - Manche davon auch selbst organisiert. Ich freue mich auf ein spannendes Jahr, in dem wir uns weiterhin mit den neuen Möglichkeiten der wandelnden Medien auseinandersetzen.

#vita
Ich lebe in der Hasestadt Osnabrück und dort fing auch meine Medienlaufbahn an.

Mit 13 Jahren habe ich mir eine Kamera geschnappt und bin zusammen mit einem Freund in die Fußgängerzone gegangen, um Umfragen zu drehen. - Dabei habe ich mich immer weiterentwickelt.

Mit 15 Jahren gründete ich mein eigenes Unternehmen, mit dem wir bis heute ein Regionalportal für meine Heimatstadt Osnabrück herausgeben. Mittlerweile produzieren wir nicht nur Content für unsere eigenen Nachrichtenportale, sondern auch für andere populäre Abnehmer.

Am Vormittag drücke ich auf dem Wirtschaftsgymnasium die Schulbank und am Nachmittag bin ich bei Meetings, Pressekonferenzen oder kümmere mich nun auch um Angelegenheiten der JPN.

#herzensthemen
“Bin ich Opa, gibt es Print nicht mehr!” - Das sagte ich vor etwa einem Jahr bei einem Interview in der Neuen Osnabrücker Zeitung.

Printmedien sind immer noch ein wichtiger Bestandteil in unserer Medienlandschaft, die Abonnenten nehmen jedoch täglich ab.

Wir sollten uns dieser Entwicklung stellen und die neuen Chancen des Online-Journalismus nutzen.

#freizeit
...neben den ganzen Terminen habe ich nur wenig Zeit. Die wiederum gehört allen Freunden und meiner Familie.

#quote
“Zeitung machen kann man nur in einem Kreis von Halbverrückten.” - Gerd Bucerius

Rieke Duhm

#jpn
Mit blutjungen zwölf Jahren bin ich durch meine Deutschlehrerin zu meinem ersten JPN-Seminar gekommen. Nach etwa zwei Jahren war unsere eigene Schüler*innenzeitung gegründet und ich kam wieder zur JPN - auf die Mitgliederversammlung und wurde dort angesprochen, da der Vorstand leichten Frauenmangel hatte. Nach zwei Jahren Aktivenarbeit bin ich nun im Vorstand und freue mich total darauf, noch viel mehr für die JPN machen zu können unud eine tole Zeit mit allen zu haben!

#vita
Geboren bin ich 2003 in Hannover, wohne aber im Umland. Momentan besuche ich die elfte Klasse des Hannah-Arendt-Gymnasiums Barsingahausen. Was ich anch meinem Abi machen möchte, weiß ich noch nicht so genau - bisher ging der Plan Richtung Medizin, aber Journalismus hat in mir doch das Feuer der Leidenschaft entflammt.

#herzensthemen
Ich habe eine Meinung und das ist gut so! Seit ich denken kann, suche ich in Diskussionen den Austausch verschiedener Ansichten. Gerade bei Themen wie Feminismus, klassischen Klischees, gesellschaftlichen Themen oder vegetarischer Nahrungsaufnahme - meine Meinung bekommt man zu spüren!

#freizeit
Ein Großteil meiner Freizeit ist die Schule, wenn auch nicht im klassischen Sinne. Egal ob als Schülersprecherin, Chefredakteurin für unsere Schüler*innenzeitung "Hannahlyse" oder als Schulsanitäterin, nachmittags findet man mich auf jeden Fall dort. Wenn nicht, dann tanze ich gerade - Standart oder Hip-Hop. Zur Ruhe komme ich am besten beim Kuscheln mit meiner Katze, beim Lesen oder beim Häkeln.

#quote
"Probleme sind verkleidete Möglichkeiten" - Henry Ford

Das Büro

Wir haben ein gemütliches Büro im Herzen Hannovers, gut erreichbar zwischen dem Szeneviertel Linden und der Innenstadt gelegen. Gerne könnt ihr hier vorbeischauen wenn ihr Fragen habt oder bei einem Kaffee über eure Anliegen mit uns sprechen möchtet. Gelegentlich finden dort auch Informationsveranstaltungen, Vorstandssitzungen oder unsere jährliche Weihnachtsfeier statt.

Silke und Marieke

Als Ansprechpartnerinnen für allerlei Fragen und Probleme steht euch von Montag bis Donnerstag unser Büro-Team zur Verfügung. Unsere Bildungsreferentinnen Silke und Marieke und unsere FSJlerin beantworten euch eure Fragen und gehen auf eure Wünsche ein. Mit ihnen kannst du über alle Fragen rund ums Medienmachen sprechen. Außerdem helfen sie dir, wenn deine Schülerzeitung Probleme hat, dein Jugendmagazin Unterstützung braucht oder du ein Medienprojekt aufziehen willst und noch MitstreiterInnen suchst. Natürlich sind sie auch bei allen Fragen zu den Seminaren ansprechbar.

Lima

Ich bin Lima, 17 Jahre jung und die neue FSJlerin der JPN. Als ich auf die FSJ-Stelle gestoßen bin, habe ich meinen Plan, direkt nach dem Abi zu studieren, verworfen und mich stattdessen hier beworben. Da ich während meiner Schulzeit noch in Minden (NRW) gewohnt habe, bin ich für das FSJ nach Hannover umgezogen.

Unter der Woche bin ich ab jetzt gemeinsam mit Silke und Marieke für euch im Büro erreichbar, aber ich freue mich darauf, euch bei Seminaren bald auch mal persönlich kennenzulernen. Wenn ich gerade nichts für die JPN mache, bin ich Hannover erkunden und stelle fest, dass die Stadt gar nicht so langweilig ist, wie immer behauptet wird. Man kann sogar sehr viele schöne Ecken finden. Das halte ich auch gerne fotografisch fest. Außerdem schreibe ich hin und wieder selbst Artikel für verschiedene Redaktionen, weil ich vorhabe, im Journalismus zu bleiben.

FSJ Politik bei der JPN

Die JPN ist offizielle Einsatzstelle für das FSJ Politik in Niedersachsen. Zum 1. September jeden Jahres stellen wir eine/n neue/n Freiwillige/n ein. Die Freiwilligen, die ein FSJ Politik bei der JPN ableisten, arbeiten 12 Monate in der Geschäftsstelle der Jungen Presse Niedersachsen. Neben der alltäglichen Büroarbeit helfen sie bei der Planung und Umsetzung des JPN-Seminarprogramms oder entwickeln und betreuen Jugendmedienprojekte. Hierbei lassen wir den FSJlerInnen viel Freiraum für Kreativität und neue Ideen.

Bewerben könnt ihr euch über die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e.V. (LKJ) unter der Adresse www.bewerbung.fsjkultur.de. Unter www.lkjnds.de erhaltet ihr weitere Informationen zu einem FSJ Politik. Bitte sendet eine Kopie eurer Bewerbung auch an die Geschäftsstelle der Jungen Presse Niedersachsen, um eure Chancen zu erhöhen.