Team

Die Junge Presse Niedersachsen lebt von ihren Aktiven! Sie gestalten die Verbandsarbeit und organisieren die Projekte. Sie planen die Veranstaltungen und Seminare und betreuen die KooperationspartnerInnen. Sie helfen mit großem Engagement, das Netzwerk der jungen Medienbegeisterten in Niedersachsen zu erhalten und auszubauen. Du willst Teil dieses Netzwerks sein und es mitgestalten? Dann komm' zu uns, mach einfach mit und werde selber Teil der JPN!

Der Vorstand

Der JPN-Vorstand wird jährlich von den Mitgliedern gewählt und kümmert sich um alle Belange der Verbandsarbeit. Jedes Vorstandsmitglied hat einen eigenen Aufgabenbereich, ist für euch ansprechbar und freut sich auf eure Fragen und Anregungen!

Die Junge Presse Niedersachsen versteht sich als Verband von Jugendlichen für Jugendliche. Unsere Vorstandsmitglieder arbeiten wie ihr bei SchülerInnenzeitungen, BürgerInnenradios, Jugendblogs oder studieren "irgendwas mit Medien."

 

Johannes Booken

Alter: 20

Was machst du sonst so?

Zurzeit volontiere ich bei der Emder Zeitung. Das nimmt dementsprechend einen Großteil meiner Zeit ein, die ich am Tag zur Verfügung habe. Vor dem Volontariat absolvierte ich eine Ausbildung zum Medienkaufmann für Digital und Print.

Wie bist du zur JPN gekommen?

Als 15-Jähriger war ich das erste Mal bei einem Seminar dabei. Damals gefiel es mir so gut, dass ich sofort Mitglied werden und die Vorteile der Mitgliedschaft genießen wollte.... 🙂

Warum bist du geblieben?

Die Mitglieder, die Freunde und die Kommunikation bei der Jungen Presse sind so toll, dass sie mir im meinem beruflichen Werdegang sehr weitergeholfen haben. Neben der täglichen Arbeit bei der Tageszeitung an einem JPN-Seminar teilzunehmen, ist für mich eine gelungene Abwechslung. Gleichzeitig erweitert man durch die tollen Seminarthemen seinen eigenen Horizont.

Was wünscht du dir für die JPN 2017?

Dass wir weiterhin mehr Mitglieder werben und die jungen Medienmacher in ihrem Berufswunsch möglichst gut unterstützen können.

Referate: Seminare

Sonja Bakes

Alter: 21

Was machst du sonst so?
Studieren. Politik in Bremen. Und ab September bin ich ein halbes Jahr in Estland.

Wie bist du zur JPN gekommen?
Die JPN ist eine Gefängnisbekanntschaft – zumindest fand mein erstes Seminar zum Teil in einem statt.

Warum bist du geblieben?
Da geht man zu einem Seminar, dann zu einem zweiten … und plötzlich konnte ich nicht mehr ohne.

Was wünscht du dir für die JPN 2017?
Eine neue Homepage (Wunsch erfüllt! Die Setzerin), ein schöneres Journal und ein richtig großes Camp!

Referate: Mobaks, Journal

Viktoria Willenborg

Alter: 20 Jahre

Was machst du so?
Ich arbeite als Volontärin bei der Oldenburgischen Volkszeitung in meinem Heimatort Vechta, reite gerne, verausgabe mich beim CrossFit und lese viel in meiner Freizeit.

Wie bist du zur JPN gekommen?
Es begann im Jahr 2011. Im Internet stieß ich auf das Jugendmediencamp der JPN, dieses verlängerte Wochenende machte mir ziemlich viel Spaß. Leider verloren wir uns dann aus den Augen. Aber 2015 beim Lumix- Festival in Hannover war ich wieder mit von der Partie und besuche seitdem gerne die Seminare.

Warum bist du geblieben?
Die Medienmacher in der Jungen Presse sind unheimlich lustig, unterhaltsam und immer gut drauf. Egal, ob wir uns in Hannover oder Berlin treffe, sehe ich die beiden Bildungsreferentinnen Silke und Marieke gemeinsam mit dem Rest der Bande fühlt es sich an wie Familie und „Nach Hause kommen“. Immer wieder gibt es im Team neue Impulse und Diskussionen über die verschiedensten Themen, mit euch bleibt es spannend!

Was wünscht du dir für die JPN 2017?
Dass wir es gemeinsam schaffen, den hohen Standard der Seminare zu halten, interessant bleiben und trotz aller Arbeit den Spaß an den Medien nicht vergessen.

Referate: Öffentlichkeitsarbeit und Finanzen

 

Theresa Kruse

Was machst du sonst so?
Ich studiere Mathe und Deutsch in Hannover. Erstmal auf Lehramt und mal gucken, was ich dann damit anfangen kann.

Wie bist du zur JPN gekommen?
Eigentlich auf Empfehlung von Luisa. Dann war ich im November 2012 beim Seminar „Arm trotz Arbeit“, fand den Verein ganz hübsch und bin geblieben.

Warum bist du geblieben?
Die Menschen waren nett, die Themen waren gut.

Was wünscht du dir für die JPN 2017?
Viele spannende Seminare, ein großartiges JMC:nw und Friede, Freude, Schokolade.

Referate: Finanzen, Bundesangelegenheiten

Andrijan Möcker

Alter: 21

Was mache ich sonst so?
Zurzeit bin ich noch im Volontariat beim Computermagazin c't. In meiner Freizeit beschäftige ich mich ebenfalls viel mit Technik und F otografie.

Wie ich zur JPN gekommen bin?
Im Oktober letzten Jahres sprach mich eine Freundin an, ob ich nicht Lust hätte mit ihr auf ein Seminar zu gehen. Da ich immer neugierig auf neue Dinge bin, habe ich natürlich zugesagt und das Wochenende war echt spannend.

Warum ich geblieben bin?
Weil man bei der JPN viele tolle Menschen kennenlernt und die Seminare immer sehr spannend sind! Bei unseren Seminaren spricht man oftmals mit Menschen, mit denen man im Alltag vielleicht gar nicht in Kontakt kommt, weshalb ich immer voller Vorfreude bin, wenn ich weiß dass es bald auf ein eines geht!

Was ich mir für die JPN 2017 wünsche?
Da ich noch nicht so lange dabei bin, habe ich natürlich noch keine konkreten Verbesserungsvorschläge. Dennoch wünsche ich mir für 2017 natürlich ein Jahr voller spannender Seminare und dass ich meine beiden Referate zufriedenstellend ausfüllen kann.

Referate: Technik und Öffentlichkeitsarbeit

Das Büro

Wir haben ein gemütliches Büro im Herzen Hannovers, gut erreichbar zwischen dem Szeneviertel Linden und der Innenstadt gelegen. Gerne könnt ihr hier vorbeischauen wenn ihr Fragen habt oder bei einem Kaffee über eure Anliegen mit uns sprechen möchtet. Gelegentlich finden dort auch Informationsveranstaltungen, Vorstandssitzungen oder unsere jährliche Weihnachtsfeier statt.

Silke und Marieke

Als Ansprechpartnerinnen für allerlei Fragen und Probleme steht euch von Montag bis Donnerstag unser Büro-Team zur Verfügung. Unsere Bildungsreferentinnen Silke und Marieke und unsere FSJlerin Johanna beantworten euch eure Fragen und gehen auf eure Wünsche ein. Mit ihnen kannst du über alle Fragen rund ums Medienmachen sprechen. Außerdem helfen sie dir, wenn deine Schülerzeitung Probleme hat, dein Jugendmagazin Unterstützung braucht oder du ein Medienprojekt aufziehen willst und noch MitstreiterInnen suchst. Natürlich sind sie auch bei allen Fragen zu den Seminaren ansprechbar.

Johanna

Halli Hallo!

Ich bin die Johanna und ich bin seit Anfang September die neue FSJlerin bei der Jungen Presse Niedersachsen. Ich bin gerade 18 geworden und in München, Göttingen und Oldenburg aufgewachsen (alles sehr schön!).

Bevor ich mich für ein FSJPolitik beworben habe, hatte ich noch nie etwas von der Jungen Presse Niedersachsen gehört. Zu meinem Pech, wie ich feststellen musste, als ich mir die Stellenbeschreibung und die Journale mal ein bisschen durchlas. Der Verein leistet super wichtige Arbeit und ich hab mich sehr gefreut, als ich die Zusage bekam!

Seit ich denken kann spiele ich Fußball, mit Regeln und wirklich nur mit den Füßen allerdings erst  seit der 2. Klasse. Theaterspielen ist eine große Leidenschaft von mir. Auf der Bühne war ich schon eine gruselige geistig gestörte Frau mit einer Puppe, zwei  Prinzessinnen, die sich in Odysseus verliebten und eine kaltblütige Mörderin!
Natürlich bin ich genauso Medienverrückt wie wahrscheinlich die meisten von euch auch! Wir haben in der Schule zum Beispiel ein Schulfernsehen gegründet, und mussten uns mit dem Lehrer rumschlagen, der alles natürlich anders machen wollte als wir. Print Journalismus ist nicht so mein Ding, ich mache lieber Fernsehen oder Radio!

Ab jetzt bin ich also mit Marieke und Silke hier im Büro, bereite für euch superspannende Seminare vor und bin für alle Fragen offen! Ich freue mich sehr darauf euch kennen zu lernen und euch möglichst gut bei eurer Arbeit als Schülerjournalisten zu unterstützen!

Bleibt am Ball und Tschüss!

Eure Johanna

FSJ Politik bei der JPN

Die JPN ist offizielle Einsatzstelle für das FSJ Politik in Niedersachsen. Zum 1. September jeden Jahres stellen wir eine/n neue/n Freiwillige/n ein. Die Freiwilligen, die ein FSJ Politik bei der JPN ableisten, arbeiten 12 Monate in der Geschäftsstelle der Jungen Presse Niedersachsen. Neben der alltäglichen Büroarbeit helfen sie bei der Planung und Umsetzung des JPN-Seminarprogramms oder entwickeln und betreuen Jugendmedienprojekte. Hierbei lassen wir den FSJlerInnen viel Freiraum für Kreativität und neue Ideen.

Bewerben könnt ihr euch über die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e.V. (LKJ) unter der Adresse www.bewerbung.fsjkultur.de. Unter www.lkjnds.de erhaltet ihr weitere Informationen zu einem FSJ Politik. Bitte sendet eine Kopie eurer Bewerbung auch an die Geschäftsstelle der Jungen Presse Niedersachsen, um eure Chancen zu erhöhen.