Veranstaltungen

Die JPN bietet jedes Jahr über 20 spannende Seminare, Recherchefahrten und Veranstaltungen an, bei denen du deine Fähigkeiten als junge/r JournalistIn und Medieninteressierte/r ausbauen kannst, zu interessanten Themen recherchieren und mit netten Leuten etwas erreichen kannst. Viele Seminare finden in Hannover oder anderen Orten in  Niedersachsen statt, aber wir verbringen auch mal ein Wochenende in Berlin, Köln oder Brüssel oder fahren mit dem Nachtzug nach Serbien, Bosnien, Prag, Polen oder anderswo.
Das Angebot an Veranstaltungen ist jedes Jahr bunt und vielseitig. Damit das auch so bleibt, kannst du uns Seminarideen vorschlagen.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist unser Seminar- und Veranstaltungsprogramm. Das Angebot ist breit gefächert: Von praktischen Workshops zu Layout, Recherche und Schreibtechniken, über Jugendmediencamps bis hin zu Seminaren zu aktuellen Themen aus Politik, Gesellschaft und Kultur. Teilnehmen können nicht nur JPN-Mitglieder, sondern auch jede/r andere, der oder die Lust hat, sich weiterzubilden, dazuzulernen, Leute kennen zu lernen und Spaß zu haben. Nach dem Motto „Wir helfen uns selbst!“ werden die Seminare der JPN in der Regel von Jugendlichen für Jugendliche gemacht. Wir wollen damit Möglichkeiten schaffen, untereinander Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen.

Kommende Veranstaltungen

Aktiventreffen vom 2018-09-28 17:00:00 bis 2018-09-30 15:00:00

Uns reicht es, wenn ihr das weitere Geschehen der JPN mitgestaltet oder einfach eine tolle Idee habt. Denn an diesem Wochenende werden wir uns über Seminarideen austauschen, Projekte besprechen und Positionen diskutieren. Das alles im gemütlichen Rahmen mit vielen engagierten Aktiven. Komm vorbei und lenke mit!

Jugendmedientage vom 2018-10-04 12:00:00 bis 2018-10-07 16:00:00

Unter dem Titel „Bewegt(e) Grenzen. Raise your Voice!“ wird dort ergründet, wie Medien Grenzen überwinden können und wie es um die Pressefreiheit weltweit bestellt ist. Viele spannende Workshops, Medienbesuche und interessante ReferentInnen aus der Medienbranche locken in das kleine Bundesland an der Weser. Sei dabei!

Nähere Info und das Anmeldeformular findet ihr hier.

Europa kompakt vom 2018-10-09 09:00:00 bis 2018-10-11 22:00:00

Wie macht man unter solchen Bedingungen Politik und verkauft seinen BürgerInnen den Sinn dieses großen Gemeinschaftsprojekts? Wir werden nach Brüssel reisen und uns ein eigenes Bild von den europäischen Institutionen machen. Wir besuchen die Europäische Kommission, das Europaparlament und die Niedersächsische Landesvertretung. Wir sprechen mit EuropapolitikerInnen, KommissionsbeamtInnen und  KorrespondentInnen, informieren uns über Schwerpunkte europäischer Politik und haken kritisch nach!

Teilnahmebedingung ist eine anschließende journalistische Berichterstattung für deine Publikation oder die der JPN! Das kann ein Text, eine Fotoreportage, ein Hörbeitrag oder auch eine mobile Videoreportage o.ä. sein.
In Kooperation mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Berlin, dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland und dem Niedersächsischen Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung. Teilnahmebeitrag: 40 Euro

Rechercheseminar: Am rechten Rand vom 2018-10-19 17:00:00 bis 2018-10-21 15:00:00

Und was kennzeichnet Rechtsextreme heute? Mit JournalistInnen wollen wir diskutieren, wie sie in den Medien mit denjenigen umgehen, die „Lügenpresse“ rufen. Wie kommen sie an Informationen, wie recherchieren sie? Wird man als JournalistIn nicht selbst Ziel von Angriffen und Verleumdungen? Außerdem wollen wir mit Menschen reden, die aktiv gegen rechte Gruppierungen vorgehen. Hier ist Meinungsbildung gefragt und erwünscht!

In Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung (Landesbüro Niedersachsen) im Rahmen der JugendMedienAkademie.

Praxisseminar Lokaljournalismus vom 2018-11-02 17:00:00 bis 2018-11-04 15:00:00

Eine Ausbildung in der Lokalredaktion gilt immer noch als beste Grundlage für den JournalistInnenberuf. Zusammen mit Lokalredakteur Conrad von Meding von der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung tauchen wir deshalb ein in die Welt der Berichterstattung aus Kommunalpolitik, lokaler Kultur, Sport und Vereinsleben. Wir versuchen, lokale Themen aus einer neuen Perspektive zu beleuchten und probieren dazu klassische, aber auch moderne multimediale Formate. Wer gerne mit Menschen redet, trüffelschweinmäßig Themen ausgraben und schnell und gut recherchieren kann, ist hier genau richtig!